K oksi  H istoric  R acing  T eam

Nachträglicher Einbau einer Serviceklappe in einen VW Bus T2b

... in Bearbeitung

Im November 2018 kam in den VW T2b Campingbus der Koksi´s eine Serviceklappe (oberhalb des  Motorraum).

Also einfach aus einem T3-Bus den Rahmen der großen Klappe über dem Motorraum  grob rausschneiden (inkl. der Einhängeführungen).

Da der Rahmen der Serviceklappe nicht aufzutreiben war wuchs die Idee den großen Rahmen eines VW T3-Bus für die Verwendung im T2 umzuschweißen. Dazu erst eine Längsseite anpassen (der Abstand der Einhängelaschen ist beim T2 kleiner), dann die andere Längsseite anpassen. Danach den Radius an die kleinere T2-Krümmung anpassen (dazu etwa alle 1 cm einschneiden, biegen und schweißen). Und zum Schluß einfach kurze gerade Zwischenstücke auf den Breitseiten einscheißen. Fertig ist der Rahmen.

Gebrauchte T2b-Service-Klappen gibt es z. B: bei werk34.de.

Im VW Bus T2b (Bj. 1978) ist die Position der Klappe bereits eingeprägt.

Den umgeschweißten Rahmen grob positionieren (hier die 1. Ausführung in oranger Farbe, der abgebildete blaue ist die 2. Version für den Rettungsbus - ja verrückt!)

Den Motor gut abdecken (Luftfilter abgebaut, Abdeckung über den Motoraum im Bereich der Serviceklappe demontieren)

Den Rahmenausschnitt anpassen und die Einhängelaschen-Ausschnitte anzeichnen. Tankabdeckung demontieren und vor dem schneiden den Tank und die Entlüftungsschläuche gut abdecken (z. B: mit nassen Putztüchern).

Eingepasster Rahmen.

In diesem Bus war früher eine unförmige und unschöne Öffnung zum Tankgeber geschnitten worden - diese wurde etwas schöner ausgeführt und dazu verwendet beim Einschweißen der Laschen-Ausschnitte unterhalb der Schweißungen mit nassen Putztüchern den Tank und die Entlüftungsschläuche zu schützen.

Als Abdeckung dieser neuen Öffnung wurde das ausgeschnittene Blech der Serviceklappe verwendet (um 1 cm größer als das Loch über dem Tankgeber und mit Blechschrauben fixiert und dann mittels Karosseriemasse abgedichtet.

Nach dem einschweißen noch mit Rostschutzfarbe lackieren, etwas Karosseriemasse zum Abdichten und die Saison 2019 kann kommen.

Anmerkung: die Helsinki-Campingausstattung musste im Bereich der Klappe etwas ausgeschnitten werden.

Zuletzt geändert am: 13/11/2018 um 14:10 von Gerald Kokesch

Zurück Drucken

Konzeption und technische Realisierung: intwerb.de